Vollkaskoversicherung

Kfz Versicherung vergleichen

Anders als die gesetzliche Haftpflicht ist die Vollkaskoversicherung eine optionale Police für Ihren PKW. Während der vorgeschriebene Mindestschutz ausreichend Liquidität für Schadenersatzzahlungen an Unfallopfer garantieren soll, gelten die beiden Kaskovarianten der Absicherung des eigenen Fahrzeugs.

Die Teilkaskoversicherung umfasst dabei vor allem die Deckung von Schäden durch höhere Gewalt. Ihrem Namen entsprechend erweitert die Vollkasko das Leistungsspektrum des kleineren Tarifs schließlich um die Haftung bei selbstverschuldeten Unfällen.

Als Premiumprodukt der KFZ Versicherung offenbart die Vollkasko anbieterabhängig große Unterschiede im Umfang. Viele Assekuranzen statten ihre Vollkaskoversicherung mit zusätzlichen Leistungen aus – natürlich gegen entsprechende Gebühr. Andere wiederum bieten günstige Tarife mit überschaubarer Schadendeckung. Durch die umfassende Regulierung des Versicherungswesens können sich Kunden hingegen immer auf die Präsenz bestimmter Kernleistungen verlassen.

Leistungen der Vollkaskoversicherung

Von der Teilkasko übernimmt die Vollkaskoversicherung die obligatorischen Schutzleistungen gegen höhere Gewalt. Prinzipiell haftet die Assekuranz damit für Schäden am eigenen Fahrzeug, auf deren Entstehen der Versicherte keinen Einfluss hatte. Neben Diebstahl sind damit auch die Folgen von Feuer, Kurzschluss und Glasbruch mit abgedeckt.

Höhere Gewalt gilt aber auch oft dann, wenn sich die Natur von ihrer unangenehmen Seite zeigt. Daher zahlt die Kaskoversicherung stets auch bei Schäden durch Blitzschlag, Hagel, Sturm und Überschwemmung. Teurere Policen haften in der Regel noch bei sogenannten Elementarschäden durch Erdrutsche und Lawinen. Selbst bei unfreiwilligen Begegnungen mit der Tierwelt übernimmt die Kaskoversicherung alle Kosten: Zum Mindestschutz gehört heutzutage die Deckung von Marderbissen und Kollisionsschäden durch Haarwild.

All diese Fälle sind auch von einer Teilkasko gedeckt. Die Vollkaskoversicherung hingegen erweitert das Leistungsspektrum der Police um zusätzliche spezifische Szenarien. So haftet die große Kaskoversicherung für Schäden am Fahrzeug des Versicherten, wenn diese durch einen selbstverschuldeten Unfall entstanden sind. Darüber hinaus zahlt die Assekuranz auch bei Fremdverschulden, wenn ein Unfallgegner nicht haftbar gemacht werden kann – beispielsweise nach Fahrerflucht. Die dritte Komponente jeder Vollkasko ist schließlich die Deckung von Vandalismusschäden: Sollte Ihr Auto durch Randale in Mitleidenschaft gezogen werden, steht die Versicherung dafür gerade.

So wird der Beitrag zur Vollkaskoversicherung berechnet

Neben dem Leistungsumfang zählen für die Kosten einer Vollkaskopolice vor allem die sogenannten Gefahrenmerkmale des Versicherungsnehmers und seines Fahrzeugs. Abseits aller Tarifstrukturen beschäftigen sich Assekuranzen nun einmal primär mit Wahrscheinlichkeitsrechnung: Je öfter ein Fabrikat in Unfälle verwickelt ist und je gefährlicher der Lebenswandel des Versicherten, desto teurer wird die individuelle Prämie.

Beim PKW waren früher vor allem die Pferdestärken ausschlaggebend für die Versicherungsbeiträge. Mit der sogenannten Typklasse zählen heute allerdings anstatt abstrakter Werte aktuelle Unfallstatistiken: Gab es im Vorjahr wenige Unfälle mit einem bestimmten Fahrzeugmodell, fällt die Prämie dafür dementsprechend günstig aus.

Beim Versicherungsnehmer sind zwei weitere Faktoren relevant. Über die Schadenfreiheitsklasse hat der Zeitraum der Unfallfreiheit großen Einfluss auf die Kostenberechnung. Wer seit Langem ohne Schaden fährt, kommt dementsprechend billig davon. Auch der Wohnort des Kunden ist als Regionalklasse von Bedeutung: Vergleichbar zur Typklasse zählen hier aktuelle Unfallstatistiken für den Wohnort des Versicherten. Darüber hinaus berücksichtigen viele Unternehmen zusätzliche Faktoren wie den Beruf oder die konkreten Wohnverhältnisse eines Versicherungsnehmers.

Eine günstige Vollkaskoversicherung dank Versicherungsvergleich

Wichtig für erfahrene Autofahrer: In der Kaskoversicherung wird die Schadenfreiheitsklasse nur bei der Vollkasko berücksichtigt. Dadurch kann es vorkommen, dass Versicherte mit langer Unfallfreiheit für die Vollkaskoversicherung weniger zahlen als für die kleinere Teilkaskovariante. Interessierte mit hoher Schadenfreiheitsklasse sollten daher unbedingt beide Optionen der KFZ Versicherung vergleichen! Unabhängig davon findet unser Vergleichsrechner aus über 180 Tarifen immer eine günstige KFZ Versicherung. Sö können Sie jährlich bis zu 800 Euro sparen!

Kostenlose Hotline

0800 - 755 455 410
Mo. bis Fr. 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne beraten Sie unsere Experten kostenlos und ganz unverbindlich!

KFZ Versicherungsrechner

Ortskennzeichen:
TÜV Süd
z.B. M für München

KFZ Versicherung

  • Über 200 Autoversicherungstarife vergleichen
  • Bis zu 800 EUR pro Jahr sparen
  • Unverbindlicher und kostenloser Vergleich