Wir verwenden Cookies. Wenn Sie damit einverstanden sind, vergleichen Sie weiter. schließen
Motorradversicherung Vergleich online berechnen | EINSURANCE
Ihr Vergleichsportal für
Kfz-Versicherungen

Motorradversicherung Vergleich


Für jedes in Deutschland zugelassene Bike ist eine Motorrad-Haftpflichtversicherung vorgeschrieben.

Der Gesetzgeber möchte damit sicherstellen, dass bei einem selbstverschuldeten Unfall Ansprüche Dritter abgedeckt sind. Das gilt für Personenschäden wie auch für Beschädigung fremden Eigentums.

Bei der Anmeldung Ihres Bikes bei der Zulassungsstelle müssen Sie eine bestehende Motorrad-Haftpflicht für diese Maschine nachweisen. Das geht über die eVB-Nummer (elektronische Versicherungsbestätigung). Das ist ein siebenstelliger Code aus Großbuchstaben und Zahlen, den Sie von Ihrem Motorrad-Versicherer nach Vertragsabschluss zeitnah erhalten.

Das zahlt die Motorrad-Haftpflicht

Gesetzlich vorgeschrieben sind folgende Deckungssummen:

  • Personenschäden: 7,5 Millionen Euro
  • Sachschäden: 1,12 Millionen Euro
  • Vermögensschäden: 50.000 Euro

Daher unterscheiden sich die Angebote der einzelnen Motorrad-Versicherer inhaltlich kaum voneinander. Die meisten Verträge werden heute mit einer Gesamt-Versicherungssumme in Höhe von 100 Millionen Euro abgeschlossen.

Achten Sie beim Motorrad-Versicherungsvergleich auf einsurance.de daher besonders auf Tarifangebote, in denen derart hohe Versicherungssummen enthalten sind.

Tipp: Sie können am Bildschirm bis zu drei Tarife direkt gegenüberstellen und die dort enthaltenen Leistungen so ganz einfach miteinander vergleichen.

So können Sie beim Beitrag sparen

Den Beitrag für Ihre Motorrad-Haftpflicht können Sie auf zwei Wegen senken/optimieren:

  • Je länger (in Jahren) Sie schadenfrei fahren, also keine Leistung von Ihrer Motorrad-Haftpflichtversicherung in Anspruch nehmen, je höher wird Ihre Schadensfreiheitsklasse (SF-Klasse). Das wirkt sich positiv auf den Jahresbeitrag aus.
  • Sie fahren ein Bike mit Saisonkennzeichen. Dann zahlen Sie Ihre Haftpflicht auch nur für die Monate, in denen Sie Ihr Bike angemeldet haben. In der anderen Zeit greift die Ruheversicherung, sofern das Motorrad ordnungsgemäß untergebracht ist.

Zusätzlich zur Haftpflicht können Sie Ihr Bike über eine freiwillige Kaskoversicherung absichern.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.